Gläschen Sekt auf gelungenen Umbau

Fleischerei Leicht & Finzel eröffnet heute um 7.30 Uhr die modernisierte Ebensfelder Filiale
20181122 Umbau Ebensfeld Gruppenbild Zusammen mit Ulf Böhm (3. v. re.), Katharina Spindler (2. v. re.) und Tobias Böhm (re.) freut sich das Team der Ebensfelder Filiale der Metzgerei Leicht und Finzel auf die Neueröffnung am heutigen Donnerstag.                                                                                                                 FOTOS:MARIO DELLER
 
Es wurde gebohrt, gehämmert,
geschraubt. Nun hat das War-
ten endlich ein Ende – nach umfassenden Umbau und Modernisierung öffnet die Fleischerei Leicht und Finzel nun wieder die Pforten ihre Räumlichkeiten in der Filiale in
Ebensfeld. „Ein starkes Team für Ihren Geschmack“ – getreu seinem Unternehmensleit-spruch freut sich die Metzgerei Finzel nun, ihre treue Kundschaft in den neuen Räumlichkeiten willkommen zu heißen.
Von 1840 bis heute blickt das
traditionsreiche Familienunter-nehmen, dessen Wurzeln im Örtchen Lahm im Itzgrund lie-gen, auf eine lange Historie zu-rück. Seit 2003 stellen Tobias Böhm und seine Schwester Katharina die mittlerweile fünf-te Generation. Seit 2006 ist die Metzgerei mit einer Filiale in Bad Staffelstein vertreten, ein Jahr darauf wurden die Räume der einstigen Metzgerei Bauer in Ebensfeld bezogen.
Und letztgenannte Filiale in der
Hauptstraße 42 in Ebensfeld erhielt nun ein neues, frisches Gesicht. Der Verkaufsladen wurde von Grund auf renoviert, die Heißtheke vergrößert und ein noch schöneres, einladen- des Ambiente geschaffen. Außerdem wurden Sitzge-legenheiten neu eingerichtet. Dadurch haben die Kunden nun auch in der Ebensfelder Filiale die Möglichkeit, Brotzeit oder Mittagessen in aller Ruhe zu genießen. Denn wie heißt es so schön: Essen ist ein Bedürfnis, Genießen eine Kunst.
Genießen ist ein gutes Stich-wort, führt man sich die ganze Vielfalt der hier dargebotenen Bandbreite an Fleisch- und Wurstwaren vor Augen. Die Palette der Heißtheke reicht von Currywurst und Grillbauch bis zu Hähnchen, verschieden-en Bräten, Schnitzeln und Leberkäse. Wechselnde Tag-esgerichte stehen auf der Speisekarte, auch Hackklöß-chen und Schnitzelsandwichs sind beliebt. Längst Kult bei den Anhängern der fränkischen Spezialität ist die Freitag und
Samstag geöffnete Bratwurst-bude vor der Metzgerei, die auch während der Umbau-arbeiten in Betrieb war. Immer wieder lugte der eine oder andere interessiert und erwart-ungsfroh in die Metzgerei hinein, wo Stunde um Stunde, Tag um Tag emsig gewerkelt wurde.
„Wir wollen, dass sich unsere
Kundschaft bei uns wohlfühlt“,
20181122 Umbau Ebensfeld aussenHereinspaziert: Nach gelungener umfassender Modernisierung mit Umbau öffnet die Ebensfelder Filiale der Metzgerei Leicht und Finzel am heutigen Donnerstag wieder ihre Pforten.

20181122 Umbau Ebensfeld Gruppenbild 2
Hier war der Umbau noch in vollem Gange. Doris und Ulf Böhm, Katharina Spindler und Tobias Böhm (v. li.) von der Metzgerei Leicht und Finzel sprühten aber schon vor Vorfreude angesichts der bevorstehenden Neueröffnung der Ebensfelder Filiale am heutigen Donnerstag.
so Produktionsleiter Tobias Böhm. Nun reichen sich in der Filiale im „Gottesgarten am Obermain“ zeitgemäße Tech-nik und ein freundliches „Gesicht“ die Hand durch die nun abgeschlossene Umbau-maßnahme. Motiviert und engagiert wie eh und je präsentiert sich das fünfköpf-ige Mitarbeiterteam der Ebens-felder Filiale. Und die Mühen haben sich gelohnt. Die Unternehmensleitung versäumt daher nicht, bei dieser Ge-legenheit allen Mitwirkenden zu danken, federführend dem Planungsbüro Reichel in Stammbach und dem Laden-bauer Schrutka-Peukert. In den vergangenen Tagen und Wochen gaben die fleißigen Arbeiter der ins Boot geholten Firmen richtig Vollgas. Nun können sie stolz auf das Erreichte sein.
Nun gibt es Grund zum Feiern. Am heutigen Donnerstag findet ab 7.30 Uhr die Neueröffnung statt. Die Metzgerei Leicht und Finzel möchte dabei mit ihren Kunden und einem Glas Sekt und Häppchen auf den ge-lungenen Umbau anstoßen. Von 10 bis 14 Uhr werden auch die beliebten Bratwürste gebrutzelt. Dem Mann am Grill
dürfte es nicht langweilig wer-den angesichts des „Festtags-preises“ von 1,50 Euro pro Paar beziehungsweise einem Euro für das Stück.
Wer sich vom bekannter-maßen schmackhaften Sorti-ment der Metzgerei Leicht und Finzel – wenn nicht längst ge-schehen – überzeugen will: Diese hat geöffnet am Montag von 7.30 bis 12.15 Uhr, Dienstag bis Freitag von 7.30 bis 18 Uhr und am Samstag von 7 bis 12 Uhr.
Mario Deller